Liebfrauenkirche


Die Liebfrauenkirche wurde 1230 erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche wurde mit der Gründung eines Chorherrenstiftes an der St. Sylvestrikirche zur Stadtkirche Wernigerodes. Bis 1762 wurde die Liebfrauenkirche nach der völligen Zerstörung durch einen großen Stadtbrand (1751) wieder aufgebaut. Die Saalkirche im Barockstil ist mit ihren Innenbauten ganz in Holz gehalten. Das Gestühl ist in Quer- und Längsreihung rund um den Kanzelalter angeordnet. Der Turm der Liebfrauenkirche wurde 1841 fertiggestellt und kann bestiegen werden. Die Besucher können von dort einen Blick über die Stadt Wernigerode und den Harz genießen.

Gottesdienst:
Aktuelle Informationen finden sich auf der Internetseite der Ev. Kirchgemeinde St. Sylvestri und Liebfrauen Wernigerode.

Lage der Kirche:
Burgstraße, Büchtingenstraße

Besichtigungszeiten:
auf Anfrage

Barrierefreiheit:
Das Innere der Liebfrauenkirche ist teilweise mit dem Rollstuhl befahrbar.

Kontakt

Ev. Kirchgemeinde St. Sylvestri und Liebfrauen
Oberpfarrkirchhof 12
38855 Wernigerode
Tel. 03943 - 905749
Fax 03943 - 905750
St.Sylvestri-Liebfrauenkirche(at)t-online.de
www.sylvestri-liebfrauen-wernigerode.de

Google+TwitterFacebook
KarteBilder