Der Brocken - höchste Erhebung im Harz


Der Brocken ist mit seinen 1141 Metern die höchste Erhebung im Nationalpark Harz. Aufgrund seiner exponierten Lage ist der Brocken aus dem Flachland bei gutem Wetter aus einer Entfernung von etwa 100 Kilometern zu sehen. Das beliebte Ausflugsziel im Nationalpark Harz bietet bei guten Sichtbedingungen einen Panoramablick nach Thüringen, Weserbergland und zum Petersberg bei Halle.

Das Wetter auf dem Brocken wird von der herausgehobenen Stellung des Berges bestimmt. Überdurchschnittliche Niederschlagsmengen, ein Jahrestemperaturmittel von knapp 3°C, kurze Sommer und lange Winter und im Schnitt 330 Nebeltage im Jahr lassen den Brockengipfel zur subalpinen Vegetationszone werden. Das Wetter auf der baumlosen Brockenkuppe kann mit einigen Rekorden aufwarten. Aufgrund seines rauen Klimas gedeihen auf dem Brocken einige seltene Pflanzen. Durch den im Jahre 1890 gegründeten Brockengarten werden von den Rangern des Nationalparks Harz Besucher geführt.

Der Brocken ist durch Goethe und Heine in zahlreichen Literaturwerken eingegangen. Wolkenhäuschen, Teufelskanzel, Walpurgis, Wolkengespenst, Hexenaltar sind einige Begriffe die mit dem Brocken im Harz verbunden werden. Auf dem Gipfel befinden sich das Brockenhotel und die Brockenherberge des Brockenwirts. Eine Aussichtsplattform im Hotel und verschiedene gastronomische Einrichtungen im Touristensaal und im Bahnhof der Harzer Schmalspurbahn, sowie Stände im Freien laden zum Verweilen ein. Das Brockenhaus mit einer Ausstellung zur deutsch-deutschen Geschichte und dem Nationalpark Harz kann von den Besuchern besichtigt werden.



Blättern Sie in der Broschüre des Nationalparks Harz und erfahren Sie mehr zum Brocken.

Das könnte Sie auch interessieren

Webcam auf dem Brocken

Wie ist das Wetter auf dem Brocken? machen Sie sich selbst ein Bild und informieren Sie sich auf den verschiedenen Webcams auf dem Brockenplateau!

mehr

Das Brockenhaus auf dem Brocken

Informationen rund um die Natur und Geschichte des höchsten Gipfels in Norddeutschland gibt es in der Ausstellung des Brockenhauses.

mehr
Google+TwitterFacebook
KarteBilder