Harzer Grenzweg am Grünen Band


Entlang des ehemaligen Grenzstreifens an der innerdeutschen Grenze zieht sich der Harzer Grenzweg fast 100 Kilometer durch den Harz von Rhoden bei Osterwieck bis zum Grenzlandmuseum Tettenborn bei Bad Sachsa. Der Harzer Grenzweg ist gleichzeitig auch ein Teilstück des Grünen Bandes, welches sich von Nord- nach Südeuropa erstreckt.

Auf Wanderwegen und früheren Kolonnenwegen, die von den ehemaligen Grenztruppen genutzt wurden, sind am Harzer Grenzweg vielfältige Natur- und Kulturerlebnisse möglich. Zeitzeugen sind heute zum Beispiel noch ein Wachturm bei Rhoden oder Grenzanlagen im Grenzmuseum Sorge. Der Harzer Grenzweg ist mit dem Logo des Grünen Bandes gekennzeichnet. Für den Wanderweg werden Pauschalprogramme für Wandern ohne Gepäck angeboten. Geführte Wandertouren mit einem Wanderleiter sind ebenfalls möglich.

Kontakt

Wernigerode Tourismus GmbH
Tourist-Information
Marktplatz 10
38855 Wernigerode
Tel. 03943 - 55378-35
Fax 03943 - 55378-99
info(at)wernigerode-tourismus.de
www.wernigerode-tourismus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Brocken

Der Brocken ist mit seinen 1141 Metern die höchste Erhebung im Harz. Erleben sie bei klarer Sicht den Rundumblick auf dem Brockenplateau.

mehr

Harzer Grenzweg am Grünen Band

Der Harzer Grenzweg am Grünen Band. Alle Informationen zur Tour, wie Streckenverlauf, GPS-Track, Sehenswürdigkeiten gibt es im Wanderportal.

mehr
Google+TwitterFacebook
KarteBilder